Ist schon wer auf den Therapiehund gekommen?
  • Servus miteinander,

    auf Bitten von Hans Inkoferer, Regionalorganisator der Stiftung Deutsche Schlaganfallhilfe, möchte ich euch auf folgende interessant klingende Veranstaltung hinweisen:

    "
    Mein ganz besonderer Traum der tiergestützten Therapie mit einem Therapiehund geht am Dienstag den 12.Juni um 17.30 Uhr im Klosterbräustüberl in Mallersdorf in Erfüllung.
    Frau Helga Achatz mit Ihrem Therapiehund referiert und zeigt uns das wesentliche im Umgang mit einem Tier bei Betroffenen mit einem Schlaganfall.
    Die Therapie in der Humanmedizin mit Tierunterstützung (Pferd, Hund, Katze) usw. hat in den letzten Jahren stark an Bedeutung gewonnen.
    Deshalb bitte ich Sie bringen Sie Ihre Freunde und Bekannten, mit ins behindertengerecht ausgestattete Klosterbräustüberl.
    "

    Das Thema klingt sehr interessant. Vielleicht kann man ja eine Fahrgemeinschaft bilden. Da ich zur Zeit in den USA bin, kann ich leider noch nicht sagen, ob mein Terminkalender eine Teilnahme zulässt. Eventuell können wir Frau Achatz auch einmal für einen Vortrag im Rahmen eines PtH-Stammtisches gewinnen.

    Liebe Grüße

    Jürgen
  • Hallo zusammen,

    wie ihr euch vorstellen könnt, bin ich als inzwischen doch erfahrener und begeisterter Blindenführhundehalter sehr interessiert an diesem Vortrag. Schließlich hab' ich in den vergangenen zwölf Jahren mit meiner Holly erfahren dürfen, wozu ein dementsprechend ausgebildter Behindertenbegleithund in der Lage ist und welche Lebensqualität durch diesesHilfsmittel mit Seele zurückgewonnen werden kann. Wie die meisten von euch doch aber wissen, muss ich halt leider immer Dienstag- und Donnerstagnachmittag arbeiten. Insofern wird mir das einfach zu knapp, da ich in der Regel nicht vor 18 oder 18.30 Uhr rauskomme aus der Praxis. So 'ne Sch...! Wenn das also möglicherweise mal klappen könnte, dass diese Therapiehundeausbilderin ihren Vortrag bei 'nem PtH-Stammtisch hält, wär' das einfach toll. Das Thema würd' ja auch voll und ganz in die PtH-Vereinsphilosophie zu dem Thema Behinderung passen, gell?

    Gruß

    Ralph