Blindenführhunde und Inklusion im Sportbereich
  • Liebe Forumleser,

    aus gegebenem Anlass möchte ich euch bereits jetzt auf den nächsten PtH-Wanderstammtisch am 02.05., 19 Uhr, im Flugplatzrestaurant Wallmühle aufmerksam machen, da sowohl die Thematik als auch der Diskutantenkreis besonders viel Spannung versprechen.

    Die kommende Veranstaltung gehört durchaus zu den Höhepunkten der diesjährigen PtH-Wanderstammtischsaison. Der SPD-Europaabgeordnete Ismail Ertug wird zunächst in einem ca. 15-minütigen Einführungsstatement auf die Bemühungen des Europaparlaments eingehen, die Ausbildungsstandards von Reha-, Service-, Signal- und Blindenführhunden europaweit zu vereinheitlichen. Bei dieser Gelegenheit wird er zudem weitere Themen anschneiden, die derzeit in der europäischen Sozialpolitik eine wichtige Rolle spielen.

    Im Anschluss daran wird Herr Ertug zusammen mit dem blinden PtH-Botschafter für Menschen mit Sehbehinderungen, Herrn Ralph Zimmerhansl, über diverse Erwartungen von sehbehinderten Menschen im Hinblick auf die Fortentwicklung der europäischen Sozialpolitik sprechen. Die erwünschte Verbesserung der Qualitätsstandards bei der Ausbildung von Reha-, Service- Signal- und Blindenführhunden wird bei dieser Diskussion ebenso zur Sprache kommen wie der anzustrebende Ausbau von barrierefreien Internetangeboten und die erhoffte Erweiterung der Kinofilmepalette, die mit Audiodeskription unterlegt ist.

    Last, but not least schließt sich dieser Debatte ein Gespräch mit der Spitzenbiathletin und Behindertensportlerin des Jahres 2010, Verena Bentele, über die Bedeutung des Breiten- und Spitzensports für die Inklusion an.

    Das Publikum bekommt selbstverständlich ausreichend Gelegenheit, während und nach der Diskussion Fragen an die Podiumsteilnehmer zu stellen.

    Über eine zahlreiche Beteiligung würde ich mich im Namen aller Mitwirkenden sehr freuen!

    Herzliche Grüße

    Jürgen
  • Hallo zusammen,

    die Vorankündigung ist insoweit richtigzustellen, dass Herr Ertug als Mitglied des Ausschusses für Verkehr und Fremdenverkehr im Europäischen Parlament auf die Frage eingehen wird, wie die Verkehrswelt behindertengerecht gestaltet werden kann und welche Hindernisse behinderten Menschen bei Bus-, Zug- oder Flugreisen zu schaffen machen.

    Liebe Grüße

    Jürgen